Übelkeit in der Schwangerschaft

«Hyperemesis gravidarum» – Behandlungsmöglichkeiten

Präparate

Pflanzliche Präparate Ingwer (als Tee, Tablette oder Süßigkeit) z.B. 4×1 Zintona
Vitaminpräparate Vitamin-B-Komplex
Akupunktur Ohr- und Körperakupunktur nach Rücksprache
Infos zu Akupunktur
Homöopathische Präparate „Sepia D30“. 3 Globuli situativ
„Nux vomica C 30“ nach Bedarf

Hierbei ist jedoch immer zuvor Rücksprache, über die Art der Übelkeit zu halten!

Medikamente

bei schwerer Übelkeit und Erbrechen

  • „Travell Kaugummidragees“
  • „Paspertin“ und „Benoctem“

ergaben keine Hinweise auf Schädigung der Frucht, weshalb ihr Einsatz in der Früh­schwangerschaft – wenn notwendig – akzeptabel erscheint.

Infodienste im Internet

bei Fragen zur Medikamenteneinnahme in der Schwangerschaft und Stillzeit

Bei Verdacht auf Vergiftung

die Medikamente und Schadstoffe während der Schwanger­schaft und Stillzeit betreffen

Notruf des Toxikologischen Zentrums

Telefon: 145
(nur aus den Fest- oder Mobilfunknetzen der Schweiz!)
Telefon: +41 44 251 51 51
(aus dem Ausland)

Schweizerisches Toxikologisches Infozentrum
Freie Str. 16, 8028 Zürich
www.toxi.ch

 

Foto: © Valua Vitaly – Fotolia.com